POSTGRADUIERTE FORTBILDUNGSKURSE AN UNSERER FAKULTÄT

  • Pädagogenfachprüfung postgraduierter Fortbildungskurs

Vorbedingungen: pädagogisches Diplom, 3 Jahre pädagogische Berufserfahrung
Im Fortbildungskurs werden die Kursteilnehmer auf einem Gebiet ihrer Wahl auf die Verrichtung von Expertenaufgaben und Aufgaben der Qualitätssicherung.
Bildungsform: Fernstudium
Bildungsdauer: 4 Semester
Wir erwarten die Bewerbung von Mittel- und Grundschullehrern, Kindergärtnerinnen, Schuldirektoren, Fachexperten, Fachberatern und Praktikumsleitern.
Referentin: Dr. Judit Kunoss Hochschulprofessorin (9022 Győr, Liszt F. u. 17.)

 

  • Pädagogenfachprüfung postgraduierter Fortbildungskurs

Vorbedingung: erfolgreicher Abschluß des heilgymnastischen postgraduierten Fortbildungskurses für Kindergarten- und Grundschulpädagogen.
Bildungsform: Fernstudium
Bildungsdauer: 1 Semester
Referentin: Dr. Judit Kunoss Hochschulprofessorin (9022 Győr, Liszt F. u. 17.)

 

  • Postgraduierter Fortbildungskurs "Grundschulpädagogische Förderungsprogramme (Differenzierungsprogramme)" für Grundschullehrer

Der Kurs hat zu seinem Ziel, Grundschullehrer auszubilden, die im Besitz ihres Diploms in der Lage sind, die Fähigkeiten von sechs-zwölfjährigen Schulkinder zu korrigieren und durch Persönlichkeitsentwicklung zu fördern, die hierzu nötigen Mittel und Methoden auszuwählen. Unsere Absolventen sind des weiteren imstande, bei ihrer pädagogischen Förderungstätigkeit kompetente Fachexperten (Heilpädagogen, Heilgymnastiker) heranzuziehen und die erhaltenen Ratschläge, Anweisungen in ihrer eigenen pädagogischen Arbeit aktiv anzuwenden. Sie stellen für emotional oder in ihrem Verhalt gestörte Kinder eine pädagogische Diagnose auf, konsultieren mit dafür zuständigen Fachleuten und sind in der Lage, verhaltensmodifizierende Techniken anzuwenden. An dem Kurs dürfen ausschließlich Grundschulpädagogen mit Hochschulabschluß teilnehmen.
Bildungsform: Fernstudium
Bildungsdauer: 4 Semester
Referent: Ferenc Annási (9022 Győr, Liszt F. u. 42. Tel.: +3696/516-730/232)

 

 

  • postgraduierter Fortbildungskurs "Heilgymnastik" für Kindergarten- und Grundschulpädagogen

Der Kurs hat zu seinem Ziel, Grundschullehrer und Kindergärtnerinnen auszubilden, die mit ihren im regulären Hochschulstudium erworbenen pädagogischen, psychologischen und sporterzieherischen Fachkenntnissen in der Lage sind, Aufgaben der heilgymnastischen Erziehung von Kindern im Vorschul- und im Grundschulalter zu übernehmen und auf hohem fachlichen Niveau zu versehen.
Teilnehmerkreis: Diplomkindergarten- und Grundschulpädagogen
Bildungsform: Fernstudium
Bildungsdauer: 4 Semester

 

  • Postgraduierter Fortbildungskurs Tanz- und Dramenpädagogik

Der Kurs hat zu seinem Ziel, Pädagogen auszubilden, die aufgrund ihrer speziellen theoretischen und praktischen Vorbereitung in der Lage sind, im Rahmen regulärer Unterrichtsstunden oder in Fachzirkeln bzw. in Kultur- und Bildungsvereinen Kindern und Jugendlichen vor allem zwischen dem 6., und dem 16. Lebensjahr tanz- und dramenpädagogische Kurse, Übungen und Stunden zu halten.
Vorbedingung: pädagogischer Hochschul- oder Universitätsabschluß (Grund- oder Mittelschullehrer- oder Heilpädagogendiplom)
Bildungsform: Fernstudium
Bildungsdauer: 4 Semester
Referentin: Dr. Zsuzsanna Lanczendorfer Hochschuldozentin (9022 Győr, Liszt F. u. 42. Tel.: +3696/516-257)

 

  • Postgraduierter Fortbildungskurs Museumpädagogik

Vorbedingung: pädagogisches Diplom (Kindergärtner-, Grund-, Mittelschullehrer-, Heilpädagogen- bzw. Sozialpädagogendiplom) oder ein Hochschul- bzw. Universitätsabschluß im Bereich der Volksbildung (Volksbildungsfachmann, Bildungsmanager, Erwachsenenbildungsmanager, Archäologe, Museologe)
Bildungsform: Fernstudium
Bildungsdauer: 4 Semester
Diplomeintrag über die Qualifikation: im Falle von Pädagogen: Pädagoge mit Spezialkenntnissen auf dem Musemspädagogik; im Falle von Diplomvolksbildungsfachleute: Volksbildungsfachmann mit Spezialkenntnissen auf dem Musemspädagogik.
Kursschwerpunkte: theoretische Grundlegung (theoretische, historische, pädagogische, ästhetische und volksbildungsdidaktische Aspekte der Museumspädagogik; Grundkenntnisse der Arten, Profile, fachlichen Arbeitsbeziehungen und Tätigkeitsbereiche in- und ausländischer Museen; museumspädagogische Aufgaben des Schulwesens und der Volkbildung); Theorie und Praxis der Museologie; theoretische und praktische Kenntnisse der Didaktik; spezielle Kenntnisse der Praktikumsleitung.

 

  • Postgraduierter Fortbildungskurs Soziologie der Roma-Minderheit

Verantwortliche Dozentin: Magdolna Szilágyi Hochschuldozentin, Diplomromologin
Der Kurs hat zu seinem Ziel, Pädagogen solche historischen, volkloristischen, soziologischen, kulturanthropologischen, künstlerischen Kenntnisse zu vermitteln, die die Kursteilnehmer befähigen, Kinder, die aus einem Minderheitendasein in die für sich kulturell fremde Welt des Kindergartens und der Grundschule hinübertreten, bei Erhaltung der Identität zu fördern. Die Kursteilnehmer bereiten sich außerdem auch darauf vor, Förderprogramme für sozial benachteiligte, oft mit Ausdruckschwierigkeiten ringende Kinder zu entwickeln, mit den Familien, mit den Eltern effektive Kommunikation zu führen, mit Experten des Kinderschutzes und der verschiedenen Betreubehörden und Vereine erfolgreich zusammenzuarbeiten.
Bildungsform: Fernstudium
Bildungsdauer: 4 Semester
Vorbedingung: pädagogisches Hochschuldiplom